· 

Skandinavisches Lebensgefühl

Der skandinavische Stil tut der Seele gut Das Skandinavische Wohnen ist entstanden in den weiten Landschaften des Nordens mit ihren langen Wintern. Die Menschen dort verstehen es, jeden Funken Licht einzufangen – schließlich muss die Dunkelheit, die draußen monatelang herrscht, ohne Winterdepression überwunden werden.

 

Gleichzeitig lieben die Menschen die Natur und verstehen es mit ihr zu leben, auch das spürt man in jedem Detail der Einrichtung. Die Naturmaterialien überwiegen und sind auch oft auf eine Art aufbereitet, dass ihre natürliche Textur nicht überdeckt, sondern gerade zur Geltung gebracht wird. Naturleinen und Wolle werden ungefärbt verwendet.

 

Holz wird nur gebeizt, nicht überstrichen. Aus praktischem Denken ist ein schnörkelloser, reduzierter Stil entstanden, der wohltuend auf das Auge wirkt, das sonst oft mit überladenen Umgebungen zu kämpfen hat. Licht wird durch die hellen Töne eingefangen, durch möglichst große Fenster, durch helle Wandfarben und wenig zugestellte Wände.

 

Lichtquellen wie Kerzen, Kamin und Lampen setzen noch einmal besondere Akzente. Das Ganze bietet einen wohltuenden Gegensatz zu unserem oft hektischen, von Überlastung und Stress gekennzeichneten Alltag. Kein Zweifel, der skandinavische Stil tut der Seele gut.